Willkommen

Vorwort des Obmannes

Liebe Skischulleiterinnen und Skischulleiter,
liebe Skilehrerinnen und Skilehrer!

Aufgrund der ständig wechselnden EU-Anforderungen werden wir in den nächsten Jahren noch mehr gefordert sein.

In Zusammenarbeit mit der Steirsichen Landesregierung wird unser Steiermärkisches Skischulgesetz regelmäßig überarbeitet werden müssen.

Der Europäische Berufsausweis wurde nun von allen Landesverbänden akzeptiert. Diese, derzeit nur für staatlich geprüfte Skilehrer/innen erhältliche Legitimation, ist ein erster wichtiger Schritt zur Sicherung unserer Skischulen und den damit verbundenen Arbeitsplätzen.

Eine Ausweitung auf alle Ausbildungsniveaus ist geplant, wird von unserer Seite vorangetrieben aber noch einige Zeit dauern.

IMG_9039_Schwab_zugeschnitten

Alfred Schwab
Obmann

 

Der Steiermärkische Skilehrerverband stellt sich vor:

IMG_8945_kompr

Mit dem Skischulgesetz 1969 wurde der Steiermärkische Skilehrerverband gegründet und ihm als KÖRPERSCHAFT ÖFFENTLICHEN RECHTES die AUS- und FORTBILDUNG der Skilehrer übertragen, d.h. er ist GESETZESVOLLZIEHER.

Geleitet wird dieser Verband durch einen Vorstand mit Alfred Schwab als Obmann an dessen Spitze.

Eine Novellierung, um eine EU-gerechte Anpassung wurde durchgeführt und dieses Gesetz ist seit 1997 in Kraft. Die dazu erforderlichen Änderungen der Ausbildungs- und Prüfungsordnungen wurde fertig gestellt und trat mit Juni 2004 in Kraft. Eine weitere Anpassung an die EU-Richtlinien bezüglich der Umsetzung von Berufsqualifikationen §2a wurde im LGBL.Nr.77/2008 veröffentlich. Eine weitere Novellierung mit Schwerpunkt EU-Anpassung und Einhaltung der Diskriminierungsverordnungen erfolgte mit LGBI.Nr.13/2010.

Durch die Übertragung der Aus- und Fortbildung wird dem Skilehrerverband die Aufgabe zuteil, für derzeit 67 Skischulen (ca. 1.800 Skilehrer/innen) der Steiermark entsprechend qualifizierte Mitarbeiter auszubilden. In der vergangenen Wintersaison 2012/2013 wurden/werden ca. 340 Kandidaten ausgebildet. In einer immer stärker werdenden Zusammenarbeit mit Steirischen Schulen (Landwirtschaftliche Fachschulen, BORG Bad Aussee, Kindergartenschule Liezen, Haushaltungsschule Gröbming, Gymnasien Stainach, Hartbert und Murau, etc.) können wir deren Schüler/innen eine Ski- und Snowboard-Ausbildung bieten. Dieser hoheitsrechtlich übertragene Wirkungsbereich wird als Hauptaufgabe des Verbandes gesehen, um den Anforderungen des Wintertourismusgeschehens mit optimal ausgebildeten Mirarbeitern entsprechen zu können.

Die Zusammenarbeit mit den regionalen Institutionen wie Tourismus, Seilbahnwesen, den Gemeinden, dem Steirischen Skiverband, etc. die einen wichtigen Faktor in einem gut funktionierenden Wirtschaftssystem darstellen, ist wesentlich. Dafür ist die Skilehrerschaft auch mitverantwortlich, denn

NUR ZUFRIEDENE GÄSTE KOMMEN WIEDER,

schaffen und erhalten dadurch Arbeitsplätze.

 

Obmann
Alfred Schwab

 

Das Kurswesen ist steiermärkischen und regionalen Bedürfnissen angepasst:

Kinderskilehrerkurs  10-tägig

  • Kinderskilehrerkurs  3 Wochenenden (10 Tage)
  • Ausbildungskurs (Anwärter) 10 Tage
  • Landesskilehrer I + II (10 bzw. 11 Tage)
  • Alpinkurs 7 Tage
  • Snowboardanwärter / Snowboardprüfungskurs 6 bzw. 10 Tage
  • Snowboardlehrer 10 Tage
  • Schneesportlehrer (Kombination: Landesskilehrer Alpin + mind. Snowboardanwärter)
  • Langlaufkurs
  • Fortbildungskurse für Mitglieder
  • Schneesportlehrerstatus ist notwendig für die Aufnahmeprüfung zum Diplomschilehrer
  • Snowboardlehrer ist Voraussetzung für den Diplomsnowboardlehrer

Hauptaufgaben des Verbandes : Aus-,Fort- und Weiterbildung von Skilehrer/innen für Steirische Skischulen

  • Information der Skilehrer/innen über Neuerungen im Skilehrerwesen
  • Informationen der Skischulleiter/innen und Skilehrer/innen über Gesetzesänderungen
  • Vertretung in der VSU (z.B.: Kollektivvertragsverhandlungen)
  • Skischulinspektionen
  • Sitz in der ISIA-Kommission
  • Sitz im Interskivorstand
  • Mitarbeit in den verschiedenen Arge (Alpinkunde, Kinderskilauf, etc.)
  • Mitwirkung bei der Erstellung neuer Skilehrpläne
  • Interessensvertretung sowohl für Skilehrer/innen als auch für Skischulleiter/innen